Denis Piza

Der aus Sao Paulo (Brasilien) stammende Denis Piza wechselte nach einer ersten Ausbildung in seiner Heimatstadt an die renommierte Heinz-Bosl-Stiftung in München. Er erhielt mehrere Auszeichnungen, u. a. eine Goldmedaille beim Grand Prix Capézio Brazil 2003 und einen weiteren Preis beim Grand Prix Brazil 2004. Seit der Saison 2006/07 ist er Mitglied des Ballettensembles der Staatsoper Hannover, wo er u. a. als Prinz in »Cinderella«, Neffe in »Nussknacker und Mausekönig«, Lysander in »Ein Sommernachtstraum«, in »Walking Mad«, »Strictly Tango«, Alain in »Sissi«, Auguste Rodin in »Der Kuss«, Herr K. in Mauro Bigonzettis »Der Prozess« und Erzengel in »Paradiso« tanzte. Denis Piza wurde für seine darstellerische Leistung in der Kategorie Tanz als Vicomte de Valmont in dem Ballett »Gefährliche Liebschaften« für den Deutschen Theaterpreis DER FAUST 2010 nominiert.