Stimmpulse

Mobiler Konzertworkshop

 

Was »kann« Stimme alles - und was bedeutet es praktisch, sie zu benutzen? Oft fehlt ab der Pubertät Vertrautheit mit der eigenen Stimme - was bedauerlich ist: Sie teilt selbst beim Sprechen nicht nur Fakten mit, sondern gibt auch immer einen Einblick in Emotionen und Persönlichkeit. Gesang verfügt über eine noch viel größere Bandbreite an Klangfarben, an Tonhöhen, an Nuancen.

 

Die Jugendlichen setzen sich in diesem interaktiven Konzert von Opernsängerin Carmen Fuggiss und Pianist Jonathan Seers mit dem Singen auseinander. Dabei erfahren sie, wie Stimme klingt und wie sie von Komponisten und Textdichtern eingesetzt wird, um eine bestimmte Wirkung beim Zuhörer zu erzielen. Atem- und Körperübungen, kleine Eigenkompositionen und performative Übungen werden in die Erkundung der eigenen Stimme mit einbezogen und helfen eine Vertrautheit mit dem eigenen Körper und der eigenen Stimme zu entwickeln. Stimmpulse soll beweisen: Nicht nur Profis verfügen über dieses einmalige Instrument - man muss es nur entdecken!

 

Das Workshopkonzert Stimmpulse richtet sich an Schulklassen aller Schularten ab Klassenstufe 7, unabhängig von der musikalischen Vorbildung. Die Gruppenstärke soll bei maximal 35 Schülerinnen und Schülern liegen. Der Konzertworkshop dauert eine Schul-Doppelstunde lang; außer einem Klavier/Flügel ist keine weitere besondere Ausstattung im Schulraum nötig. Die Kosten belaufen sich auf 5 € pro Schüler(in).

 

Kontakt und Buchung: eva-maria.koesters@staatstheater-hannover.de oder Telefon (0511) 9999 1085.

  

 

 

GESANG Carmen Fuggiss KLAVIER Jonathan Seers KONZEPT UND ENTWICKLUNG Christopher Baumann, Carmen Fuggiss, Tamara Schmidt, Jonathan Seers SZENISCHES KONZEPT Zuzana Masaryk