So hat man dieses Werk noch nie gesehen

Eine Frau steht auf der Bühne: zweieinhalb Stunden lang, allein. Zwei Mal knallen Luftschlangen vom Bühnenhimmel, hin und wieder flimmern Zeichen im Hintergrund. Sonst nichts, nur die Intensität einer hervorragenden Sängerin und ebensolchen Schauspielerin: Nicole Chevalier. Sie spielt, nein ist: Violetta in Verdis »La traviata«. So hat man dieses Werk noch nie gesehen, ja, so hat man wohl noch nie eines der Standardwerke des Opernrepertoires erlebt. Und man vermisst nichts, was sonst üblich: wogende Festgesellschaft, bunte Zigeunerinnen-Auftritte, stilisierte Stierkämpfe, Belle Epoche-Säle, Landhaus-Ambiente.

+ 23.10.11 + Evangelische Zeitung + Detlev Mücke +

zurück zu »La traviata«