Der subtilen Stimme erlegen

»[…] Und so steht Monique Wagemakers mit ihrer hannoverschen Neuinszenierung in einer Tradition, die Libretto und Musik entsprechend ihrem Gehalt differenziert, der eben kaum etwas mit spanischer Postkartenidylle gemeinsam hat. Stattdessen zeigen Monique Wagemakers und Bühnenbildner John Otto einen grauen, von Gitterzäunen begrenzten Ort, der Heimatlosigkeit ausdrücken soll. […] Monique Wagemakers zeigt anhand des Paares Carmen-Don José eindringlich, wie sich zwei Menschen, die nicht füreinander bestimmt sind, gegenseitig in den Abgrund drängen. […] Von bestechender Wirkung ist das Finalbild, zu dem die Gitter an die Rampe geschoben werden und die Chormassen durch die Stäbe gaffen. Sie starren auf Don José, der im Duell mit Carmen zwar nicht zum Raubtier mutiert, trotzdem aber deren Tod herbeiführt.

+ 02.05.2008 + Weser Kurier + Markus Wilks +

zurück zu »Carmen«