Burn-out in der Faust Company

Hector Berlioz: Fausts Verdammnis

Hector Berlioz‘ dramatische Legende „La damnation de Faust“ wird an der Staatsoper Hannover zum Porträt eines Börsenmaklers, den sein Beruf von innen zerfrisst. [...] Tenor Eric Laporte betont dabei die Hilflosigkeit der Figur und lässt seine Stimme sehnsuchtsvoll durch die Register fließen. [...] Shavleg Armasi stattet seinen Part mit dunklem Schimmer in den Tönen aus, die Stimme mal gefährlich samtig, mal aufbrausend. Der Zynismus tropft ihm aus jeder Pore. [...] Berlioz räumt der Gretchentragödie in seiner Komposition wenig Raum ein, was schade ist, da die Mezzosopranistin Monika Walerowicz ihre Marguerite mit einer so strahlend warmen Stimme gestaltet, dass ihre Figur mehr Raum verdient hätte. [...] so entstehen viele Tableaus mit starken Bildern (Choreographie: Julie Compans). Das Niedersächsische Staatsorchester unter der Leitung von Generalmusikdirektor Ivan Repušić setzt der Nüchternheit auf der Bühne großen Farbreichtum entgegen. Fausts Höllenfahrt wird zu einem hochdramatischen musikalischen Ritt durch die Unterwelt. 

+ 17.02.19 + Die Deutsche Bühne + Melissa Korbmacher +

zurück zu »Fausts Verdammnis«