Deutsche Erstaufführung von Jacques Offenbach "König Karotte" in Hannover

Lustvoll, witzig und riesengroß werden die Tableaus erstellt, wenn Fridolin auf Zeitreise geht: nach Pompei, um den Ring des Salomo zu finden, ins Reich der Ameisen, auf eine Affeninsel. Alles ist unwahrscheinlich und wird von Davids mit einer perfekten Mischung aus Parodie, Wirklichkeit […], Skurrilität, Absurdität und unerhörter Lust an bühnentechnischen Effekten wie dem Abreißen von Armen und Beinen erzählt. […]

 

Große Leistungen im Ensemble. Und das Stück bringt, wie alle Bühnenwerke Offenbachs […] eine unfassbare Fülle guter Musik. […] Es gibt Lieder, Tänze, großartige Chöre (toll und kraftvoll gesungen) und ungemein einfallsreiche Instrumentierungen wie das Gewusel der Ameisen. Der gute Offenbach-Interpret muss viel können: Wie ein Schauspieler sprechen, parlandoartig singen und vor allem auch noch richtig singen. Alle Darsteller des Ensembles bewältigten diese Aufgaben fabelhaft. […] Andere Theater werden sich die Wiederentdeckung dieses grandiosen Stückes nicht entgehen lassen.

+ 05.11.18 + kreiszeitung.de + Ute Schalz-Laurenze +

zurück zu »König Karotte«