Veggie-Day im Opernhaus

Bühnenbildner Mathias Fischer-Dieskau lässt die gemalten Prospekte wackeln und zeigt, wie schnell Pompeji auferstehen und untergehen kann. Das ist der ironisch gebrochene Bühnenrahmen für eine Inszenierung, die dem Affen Zucker und der Karotte schöne Schärfe gibt. Matthias Davids hat in Hannover schon mehrfach bewiesen, wie trefflich er gute Unterhaltung kann, […].

 

Kostümbildnerin Susanne Hubreich darf sich hier nicht nur beim Gemüse austoben. Und das Ensemble füllt die bunten Gewänder mit großer Spielfreude, sicher angeleitet von Valtteri Rauhalammi am Dirigentenpult: Chor und Orchester reagieren pointensicher und stimmungsstark.

 

Eric Laporte ist ein stimmlich heldenhaftes Prinzenbürschchen, das von Mareike Morr (Robin) souverän durchs Geschehen geführt wird. Stella Molina ist eine mit allen Pariser Duftwässerchen gewaschene Kunigunde, Athanasia Zöhrer eine anrührende Rosée und Daniel Drewes als Kalebasse eine hinreißende Böse-Hexen-Karikatur in bester Disney-Manier. Sung-Keun Park als Karotten-König macht selbst das Abschlaffen Spaß und das Ensemble gibt selbst den vielen kleineren Rollen Format. […] Allerdings allein das Eisenbahn-Rondo lohnt es, ein Billett zu lösen. An der Endstation gibt es gute Laune und viel Applaus.

+ 06.11.18 + HAZ + Rainer Wagner +

zurück zu »König Karotte«