Humor und Styropor

Das volle Panorama symbolischer Klangfarben entwickelt Trojahn, dabei einer ganz klassischen Klangsymbolik folgend: Wenn es traurig wird, klagt das Englischhorn, wenn es um den Tod geht, mahnen die Posaunen, wenn der Hafer sticht, ist die Es-Klarinette dran. Das Niedersächsische Staatsorchester, angeleitet von Mark Rohde, das hier seine zweite Trojahn-Oper in fünf Jahren spielt, tritt mit sicherer Virtuosität auf, mit unermüdlichem Drive und großer Freunde an orchestraler Opulenz. [...]

+ 13.12.18 + FAZ + Clemens Haustein +

zurück zu »Was ihr wollt«