Schlamm-Catchen bei 'Aida'

Pralle Inszenierung auf der Höhe der Zeit: Musikalisch zeigt sich das Staatsorchester in Bestform

Nach einem teilweise wirklich überwältigenden Bildwunder ist ziemlich klar: Hannover hat eine der zurzeit spannendsten 'Aidas' der Republik auf dem Spielplan - und dazu noch in jeder Hinsicht hinreißend musiziert und gesungen.

 

Voges unternimmt eine radikale und überaus genaue Befragung, was diese 'Aida' heute eigentlich ist. Irgendwie passiert an diesem Abend das Regietheater 2.0: keine grimmige Dekonstruktion, sondern lustig-lustvolles Einlassen auf den Text.

+ 16.04.18 + Neue Presse + Henning Queren +

zurück zu »Aida«