Poetry Slam »Des Kaisers neue Worte«

So 14.10.18 | 20:30 | Opernhaus


  • © Matthias Stehr
  • kuk
    © Matthias Stehr
  • Die Turmpoeten Aron Boks
    © Jacob Kielgaß
  • Die Turmpoeten Yusuf Rieger
    © privat/ Yusuf Rieger
  • DaMdaM – Der alte Mann und das Mehr: Klaus und Verena Urban
    © Matthias Stehr
  • Fabelstapler - Phriedrich Chiller und Markus Becherer
    © Julian Halbeisen
  • Tobias Kunze
    © Martin Pötter

  • © Bella Bellinsky

  • © Felix Schmitt

  • © Matthias Stehr
  • Moderation: Jan Egge Sedelies und Henning Chadde
    © Fabian Stürtz

ZUM STÜCK

Siebenundzwanzigmal gastierte Hannovers Poetry Slam »Macht Worte!« bisher in der Oper. Siebenundzwanzigmal haben die besten deutschsprachigen Live-Poetinnen und -Poeten vor restlos tosenden Rängen mit ihren Texten das Publikum begeistert und um seine zugeneigte Gunst gelesen.

Passend zur Spielzeit von Hans Lofers »Des Kaisers neue Kleider«, verpassen acht Slam-Poetinnen und -Poeten dem Kaiser nicht nur neue Kleider, sondern auch ebenso neue, moderne Worte. Und laden zu einer wortmächtigen Lese-Partie quer durch die Herrschaftsgebiete ihrer besten Bühnen-Texte. Dabei treten sie den Beweis an, dass nicht allein der Schein neuer Gewänder den Machtbereich seines Trägers zu manifestieren weiß, sondern vielmehr Worte, zugeneigte Beobachtungen und handfeste Taten einen wahren, gütigen Herrscher auszeichnen. Damals wie heute.

 

An den Lesestart gehen die sächsische Landesmeisterin 2014 Leonie Warnke, der dreimalige Deutsche Meister im Team-Slam Micha Ebeling und der Schreibgewissenschaftler Noah Klaus aus Berlin. An ihre Seite treten der amtierende Meister im Team-Slam David Friedrich und das Urgestein und lyrische Gewissen der deutschsprachigen Slam-Szene Wehwalt Koslovsky aus Hamburg. Sie treffen auf den Lindener Bühnen-Melankomiker Kersten Flenter, den Mit-Initiator der Opern-Slams Tobias Kunze und die Slam- und Kurzgeschichtlerin Natalie Bühl (Hannover/Wien).

 

Durch den Abend führen die Autoren, Moderatoren und Literaturveranstalter Henning Chadde und Jan Egge Sedelies (»Macht Worte!« - der hannoversche Poetry Slam, SLAM 2017, langeleine.de, HAZ)

 

 

 

Der heutige Opern-Slam ist eine Kooperationsveranstaltung von der Oper Hannover, »Macht Worte!« – der hannoversche Poetry Slam, Slam Bremen macht Theater und dem Theater Bremen. In diesem Oktober teilen sich erstmals die Staatsoper Hannover und das Theater Bremen das Line-Up ihrer beiden großen Poetry Slams. Bereits einen Tag vorher stehen am 13. Oktober die fünf »außerhäusigen« Star-Poet*innen auf den Bühnenbrettern des Theater Bremen am Goetheplatz und treffen dort auf eine Auswahl der Bremer Slam-Elite. »Macht Worte!« und »Slam Bremen macht Theater« bieten hiermit erstmalig im deutschsprachigen Slam-Raum eine verbundene Slam-Tour durch zwei große Landeshauptstädte und exponierte Häuser im Norden an.

 

www.macht-worte.com
www.slam-bremen.de/theaterslam