7. Kammerkonzert

Streichtrio und Klavierquinett mit Werken von Beethoven und Brahms

So 26.05.19 | 11:00 | Niedersächsisches Landesmuseum Hannover

  • schelberg trio
    © Christian Lange

ZUM STÜCK

An den zwei großen B, Beethoven und Brahms, kommen Kammermusik-Liebhaber nicht vorbei. Beide haben erdenklich viele Kostbarkeiten für verschiedene Formationen komponiert. Beethovens Streichtrio op. 3 ist tatsächlich sein erstes veröffentlichtes Kammermusik, noch vor den Klaviertrios op. 1 – auf dem Weg zum großen Streichquartett-Schaffen seiner späteren Jahre. Das Klavierquintett op. 34, aus einem verschollenen Streichquintett hervorgegangen, ist das einzige Werk, das Johannes Brahms für diese Besetzung geschrieben hat: der krönende Abschluss seiner ersten großen Kammermusik-Phase.

 

Mit Urara Oku und Ionut Pandelescu (Violine), Stefanie Dumrese (Viola), Gottfried Roßner (Violoncello), Katia Repusic (Klavier)