Michael Dahmen

Der Bariton Michael Dahmen absolvierte sein Gesangsstudium bei Prof. Christoph Prégardien an der Hochschule für Musik und Tanz Köln. Er tritt als Opern- und Konzertsänger im In- und Ausland auf. Mit Regisseuren wie Igor Folwil, Pierre Audi, Roland Schwab und Alexander von Pfeil erarbeitete er Partien wie Masetto (»Don Giovanni«) oder Dr. Falke (»Die Fledermaus«). Er gastierte beim Internationalen Bachfest Schaffhausen, beim Beethovenfest Bonn oder bei der Ruhrtriennale, wo er im Herbst 2010 bei der Uraufführung von Hans Werner Henzes »Gisela!« den Hanspeter sang. Nach zwei Spielzeiten im Jungen Ensemble gehört Michael Dahmen seit 2011/12 fest dem Ensemble des Musiktheater im Revier an. Hier sang er u.a. Zar Peter in Lortzings »Zar und Zimmermann«, Sir Pellinore in »Merlin«, Dr. Siedler in Benatzkys »Im Weißen Rössl«, König Ubu in der Uraufführung »Ubu«, Schaunard in »La Bohème« und Harry Frommermann in »Die Comedian Harmonists«. Viele seiner Arbeiten sind im Rundfunk und auf Tonträgern dokumentiert, seine Diskographie umfasst Raritäten wie die Neueinspielung von Robert Schumanns »Der Rose Pilgerfahrt« und die Weltersteinspielung einiger Lieder von Johann Benjamin Gross. 2012/13 erhielt Michael Dahmen den Gelsenkirchener Theaterpreis. In dieser Spielzeit singt er u.a. Graf Almaviva (»Die Hochzeit des Figaro«) und Figaro (»Der Barbier von Sevilla«).