Latchezar Pravtchev

Kammersänger

Der gebürtige Bulgare studierte in seiner Heimatstadt Sofia bei Irena Brambarova. 1981 als Preisträger eines Internationalen Gesangswettbewerbs in Sofia ausgezeichnet, folgten ein Stipendium an der Mailänder Scala und Auftritte an vielen Bühnen in ganz Italien. 1983 schloss sich ein Engagement an der Nationaloper Sofia an, ein Jahr später der Wechsel an das Staatstheater Braunschweig. Als Preisträger des Gesangswettbewerbs »Belvedere« in Wien wurde der Tenor 1989 Ensemblemitglied der Staatsoper Hannover. 1998 wurde er zum Kammersänger ernannt. Latchezar Pravtchev gastierte an zahlreichen Opernhäusern weltweit: Er sang in Berlin, München, Hamburg, Stuttgart, San Francisco, Stockholm, Göteborg, Madrid, Mailand, in Palermo und Bari sowie bei den Salzburger Festspielen. Er arbeitete u.a. mit Zubin Mehta, Lorin Maazel, Heinz Wallberg, Rafael Frühbeck de Burgos, Gerd Albrecht, Donald Runnicles, Stefan Soltesz und Ingo Metzmacher.

Spielzeit 18/19

Die Gezeichneten

1. Senator

Die Zauberflöte

Erster geharnischter Mann