Stephen Gould in »Tristan und Isolde«

Einen der bedeutendsten Heldentenöre unserer Tage können Sie am Sonntag, 28. Oktober 2018, 16:00 Uhr in der Staatsoper Hannover in der vermutlich anspruchsvollsten Tenorpartie des Opernrepertoires erleben: Stephen Gould singt Tristan! Seinen Durchbruch erlebte der US-Amerikaner am Landestheater Linz, wo er etliche seiner Glanzpartien erstmals singen konnte. Seither reißen sich die Besetzungsbüros auf der ganzen Welt um den Tenor, zu dessen Karrierehöhepunkten die Auftrittte in den großen Wagner- und Strauss-Partien bei den Bayreuther und Salzburger Festspielen zählen.

Als Brangäne können Sie ein Wiedersehen mit Okka von der Damerau erleben. Sie kam 2006 im Erstengagement an die Staatsoper Hannover und übernahm hier eine Vielzahl von Rollen u.a. die Erda in Barrie Koskys legendärer »Ring«-Inszenierung. Inzwischen zählt sie zu den Stars der Bayerischen Staatsoper München, wo sie u.a. als Ulrica in Verdis »Ein Maskenball« einen großen persönlichen Erfolg feierte. Daneben singt sie auch an der Chicago Lyric Opera, der Mailänder Scala und der Wiener Staatsoper.

 

Karten ab 21 Euro können Sie direkt hier online buchen!