Sharon Kam

Klarinette

Seit über 20 Jahren gehört Sharon Kam zu den weltweit führenden Klarinettistinnen. Die Musikerin ist in Israel geboren und erhielt dort Unterricht bei Eli Eban und Chaim Taub. Im Alter von 16 Jahren spielte sie Mozarts Klarinettenkonzert in ihrem Orchesterdebüt mit dem Israel Philharmonic Orchestra unter Zubin Mehta, und nur wenig später sein Klarinettenquintett gemeinsam mit dem Guarneri Quartet in New York. Sie absolvierte die Juilliard School, wo sie bei Charles Neidich studierte, und gewann 1992 den Internationalen ARD-Wettbewerb in München. Seitdem arbeitet sie mit den bedeutendsten Orchestern in den USA, Europa und Japan. Ihr Engagement für zeitgenössische Musik lässt sich an zahlreichen Uraufführungen ablesen, darunter Krzysztof Pendereckis Klarinettenkonzert und -quartett sowie Klarinettenkonzerte von Herbert Willi (Salzburger Festspiele), Ivan Erőd und Peter Ruzicka (Donaueschingen). Durch ihre zahlreichen Aufnahmen hat Sharon Kam bewiesen, dass sie von der Klassik bis zur Moderne und auch im Jazz zu Hause ist. Zu Mozarts 250. Geburtstag spielte sie sein Klarinettenkonzert im Ständetheater in Prag, das vom Fernsehen live in 33 Länder übertragen wurde.

Spielzeit 18/19

5. Sinfoniekonzert 2018/2019

Solist (Klarinett)