Farid Halim

Farid Halim stammt aus Bremen und ließ sich am »Laine Theatre Arts College« in London zum Musicaldarsteller ausbilden. Schon davor arbeitete er bei zahlreichen Fernsehshows und -sendungen, wie zum Beispiel »Top of the Pops«, »Bravo Supershow«, »The Dome«, »VIVA interaktiv« oder den Swedish Music Awards als Tänzer für diverse Popacts. In den Musikvideos »How it‘s got to be« von Jeanette, »Come into my Life« von Aura und »Ist Deine Liebe echt« von Blümchen ist Farid Halim ebenfalls zu sehen. Mit Blümchen tourte er als Tänzer und Assistant Choreographer durch Deutschland, Österreich, die Schweiz und Spanien. Danach zog es ihn nach Großbritannien und Australien, wo er in den verschiedensten Shows, darunter unter anderem »Fast Track«, »Dick Whittington«, »From the Top« und »Jack and the Beanstalk« auf der Bühne stand. In Deutschland wirkte er im Musical-Welterfolg »Mamma Mia!« in Essen, sowohl im Ensemble als auch als Pepper mit. Farid Halim blieb Essen und dem Publikum danach treu und spielte in der deutschen Uraufführung des Musicals »Ich will Spaß!« unter anderem als Cover Tommie, woraufhin ein Engagement im Ensemble und danach als Swing in der Produktion »Ich war noch niemals in New York« in Wien und Oberhausen folgte. Danach spielte er wieder den Pepper in »Mamma Mia!« in Stuttgart, Berlin und Oberhausen und wirkte in der Uraufführung von »Der Medicus« in Fulda als Ensemblemitglied mit. Nach dem Musicalsommer in Fulda wo er in »Die Päpstin«, »Der Medicus« und »Die Schatzinsel« spielt, ist Farid Halim wieder als Chino in der »West Side Story« der Staatsoper Hannover zu sehen. Neben seinen Engagements war Farid Halim als Dozent für unterschiedliche Jugend- und Sozialprojekte tätig.

Spielzeit 18/19

West Side Story

Chino (Shark)