Mechthild Großmann

Die Film- und Theaterschauspielerin Mechthild Großmann ist gleichermaßen Tänzerin und Hörspielsprecherin. Als Kind nahm sie Ballettunterricht und begann später professionell zu tanzen. Ihre Schauspielausbildung absolvierte sie in Hamburg. Es folgte von 1969 bis 1973 ein Engagement am Bremer Theater am Goetheplatz. Von 1973 bis 1975 war Mechthild Großmann am Staatstheater Stuttgart engagiert und von 1977 bis 1979 am Schauspielhaus Bochum. 1976 arbeitete sie erstmals mit Pina Bausch zusammen und tourte seitdem mit ihr und dem Tanztheater viele Jahre bis zum Sommer 2017 rund um die ganze Welt. Ihr Film-Debüt gab sie 1979 in »Berlin Alexanderplatz«. Bundesweite Bekanntheit erlangte die Schauspielerin mit der rauchig-tiefen Stimme als Staatsanwältin Wilhelmine Klemm im »Tatort« aus Münster. Mechthilde Großmann war Dozentin für Tanzgeschichte und Schauspiel an der Folkwang Universität Essen. 2007 erhielt die Schauspielerin den Darstellerpreis der Hessischen Theatertage und wurde 2015 sowie 2016 mit dem Kinderhörbuchpreis BEO ausgezeichnet. Mechthild Großmann spricht Hörbücher ein, hält viele Lesungen und noch vieles mehr…