Elvira Freind

Kostüme »Oh, wie schön ist Panama«

Elvira Freind, in Russland geboren, absolvierte ein Studium zur Kostümbildnerin an der Fachhochschule Hannover bei Prof. Maren Christensen. Nach Engagements am Theater Bremen, dem Schauspiel Hannover und der Staatsoper Hannover (2009 bis 2013) ist sie seit Beginn der Spielzeit 2013/14 freischaffende Kostümbildnerin. Sie arbeitete als Kostümbildnerin für zahlreiche Produktionen mit dem Regisseur Tobias Ribitzki zusammen: für die Kinderopern »Freunde!« (UA 2011), »Der Teufel mit den drei goldenen Haaren« (UA 2012) und »Der Räuber Hotzenplotz« (2013) sowie für »La Voix Humaine« (2012) in der Cumberlandschen Galerie (alles Staatsoper Hannover) und für das Projekt »Weiß wie Ebenholz« der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover (2011). In der Spielzeit 2014/15 folgte eine erneute Zusammenarbeit mit Tobias Ribitzki an der Philharmonie Luxemburg für das Kinderkonzert »Lea, Opa und das Himmelsklavier« sowie bei der Uraufführung der Kinderoper »Oh, wie schön ist Panama« (Junge Oper der Staatsoper Hannover). An der Jungen Oper Hannover entwarf sie außerdem die Kostüme für »Die Schöne und das Biest« (Regie: Zuzana Masaryk, 2014) und die Uraufführung »Münchhausen« (Regie: Beverly Blankenship, 2015).

Spielzeit 18/19

Oh, wie schön ist Panama

Kostüme