Rafael Rojas

Der Tenor Rafael Rojas, geboren in Mexiko, studierte Gesang an der Universität in Guadalajara und an der Royal Scottish Academy of Music in Edinburgh. Auf Einladung von Placido Domingo sang er die Partie von Rafael Ruiz (»El Gato Montés«) in Washington. Es folgten Auftritte in Boston, Houston, Seattle, an der New York City Opera und in Tel Aviv mit Partien wie Nemorino (»Der Liebestrank«), Macduff (»Macbeth«), Alfredo (»La traviata«), Rodolfo (»La Bohème«), Pinkerton (»Madame Butterfly«) und Werther. 1999 trat er in »Ein Maskenball« bei den Bregenzer Festspielen auf, wo er in der Folge auch als Rodolfo zu hören war. Des Weiteren sang er in einer szenischen Version von Verdis Requiem an der English National Opera sowie Ismaele (»Nabucco«) an der Deutschen Oper Berlin, Herzog (»Rigoletto«), Don José (»Carmen«) und Calaf (»Turandot«) an der Welsh National Opera, Radamès (»Aida«) in Savonlinna, Don Carlo in Leipzig, Rodolfo an der Semperoper Dresden, Cavaradossi (»Tosca«) und Ruggero (»La rondine«) an der Opera North. In der vergangenen Saison gastierte Rafael Rojas unter anderem in der Titelpartie von Andrea Chénier am Staatstheater Kassel, als Radames an der Staatsoper Hannover, Pinkerton an der Oper Stuttgart und als Calaf am Teatro Nacional de São Carlos in Lissabon. In der aktuellen Spielzeit übernimmt er unter anderem die Partien Cavaradossi und Radames (»Aida«) an der Opera North.

Spielzeit 18/19

Aida*

Radamès