Nora Otte

Nora Otte ist diplomierte Kulturwissenschaftlerin. Während ihres Studiums der Szenischen Künste in Hildesheim spielte sie bei der freien Theatergruppe »fensterzurstadt« Hannover. 2006 traf sie auf  den Butoh-Meister Tadashi Endo in Göttingen. Seither nimmt sie  regelmäßig an seinen Intensivworkshops teil. In der Spielzeit 2016/17 tanzte sie bei seiner Inszenierung »HA DÔ« am Jungen Theater Göttingen.

Nach dem Studium ging Nora Otte nach Dresden und arbeitete drei Jahre als Regieassistentin am Staatsschauspiel Dresden u. a.  bei Sebastian Baumgarten, Andreas Kriegenburg, Tillmann Köhler, Wolfgang Engel und Rimini Protokoll. Eigene Arbeiten sind »Medea.Stimmen« von Christa Wolf und »ichglaubeaneineneinzigengott.« von Stefano Massini. Seit 2016 arbeitet sie als freischaffende Regisseurin für Theater und Musikvideo sowie als Performerin und Tanzdramaturgin. Sie ist eng mit der Dresdner Tanzszene verbunden. Eine stetige Arbeitsbeziehung pflegt sie mit der Tänzerin Anna Till und der go plastic Company Dresden.  In ihrer eigenen freien Gruppe Klatsch&Muff setzt sie den Focus auf ein körperorientiertes Maskenspiel. Jüngste Musikvideos unter ihrer Regie sind »Wall« und »Every Motion« von Felix Räuber.

Spielzeit 18/19

Tristan und Isolde

Butoh-Tanz