Daniel Eggert

Daniel Eggert, geboren in Bückeburg, absolvierte von 2001 bis 2009 an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover (HMTMH) und an der Leibniz Universität ein Lehramtsstudium. Ab 2004 studierte er zusätzlich Operngesang an der HMTMH, zunächst bei Kammersängerin Astrid Schirmer, dann bei Prof. Jacques Schwarz. Daniel Eggert besuchte zahlreiche Meisterkurse, u.a. bei Margret Peckham, Frieder Bernius, Robert Hollingworth, Deborah Polaski und Barbara Bonney. Neben seinem Studium führten ihn Gastengagements u.a. an das Theater für Niedersachsen, an die Operamobile Hannover, an das Prinzregententheater München und die Staatsoper Unter den Linden Berlin (»Tri Sestri«, 2010/11) sowie das Festspielhaus Bayreuth (»Tannhäuser für Kinder«, 2010). Der Bass war Stipendiat der Yehudi Menuhin Stiftung »Live Music Now« und von 2010 bis 2012 Ensemblemitglied der Jungen Oper Hannover, wo er neben Produktionen der Jungen Oper auf der Bühne der Staatsoper u.a. in »La traviata«, »Tannhäuser« und »Carmen« zu erleben war. Seit der Spielzeit 2012/13 gehört Daniel Eggert zum Ensemble der Staatsoper Hannover, wo er u.a. in »Die englische Katze«, »Titus«, »Tosca«, »Aida«, »Die Hochzeit des Figaro«, »Wilhelm Tell« und »Candide« zu erleben war. In der aktuellen Spielzeit verkörpert er u. a. Julian Pinelli in »Die Gezeichneten«, Seneca/Consul in »Die Krönung der Poppea« und Brandner in »Faust Verdammnis« und ist in den Wiederaufnahmen »Aida« und »Die Zauberflöte« zu sehen.