Staatsoper Hannover : Edward Mout

Edward Mout

Edward Mout studierte bis 2005 Gesang an der Universität von Indiana und hat nahm im Anschluss an mehreren Young Artist Programmen wie Opera Theatre of St. Louis, Santa Fe Opera, Minnesota Opera, und Lyric Opera Chicago teil. Gastengagements in den Vereinigten Staaten führten ihn an die Central City Opera, die Wolf Trap Opera, wieder an Lyric Opera Chicago und an die Metropolitan Oper als Postillon in »La fanciulla del West«. Seit der Spielzeit 2011/12 ist Edward Mout festes Ensemblemitglied an der Staatsoper Hannover und war in Rollen wie Pedrillo (»Die Entführung aus dem Serail«), Vater Mignon (»Die Teufel von Loudun«), Flute (»Ein Sommernachtstraum«), Schäbige (»Lady Macbeth von Mtsensk«), und Steuermann (»Der fliegende Holländer«) zu sehen. Seit seiner Mitgliedschaft in dem Ensemble der Staatsoper Hannover hat er auch mit anderen Europäischen Opernhäuser, wie der Deutschen Oper Berlin, Glyndebourne Festival Opera, Theater Freiburg, Opéra de Nice und zuletzt dem Staatstheater Nürnberg als Skuratov in »Aus einem Totenhaus« zusammengearbeitet. In der Spielzeit 2017/18 singt er in Hannover die Professor von Mucker in »Der junge Lord«, Rudolphe in »Guillaume Tell«, 4. Jude in »Salome«, und Il Cavaliere Belfiore in »Die Reise nach Reims«.

Spielzeit 18/19

Die Gezeichneten

Guidobald Usodimare

Die Krönung der Poppea*

2.Soldat/1.Famigliari/Consul

Ein Sommernachtstraum*

Flute

Madame Butterfly*

Goro

Tristan und Isolde

Ein Hirt

Was ihr wollt

Sir Andrew Aguecheek