6. Kammerkonzert

Werke von Ludwig van Beethoven, Claude Debussy und Felix Mendelssohn Bartholdy

So 07.04.19 | 11:00 | Niedersächsisches Landesmuseum Hannover

  • schelberg trio
    © Christian Lange

ZUM STÜCK

Ludwig van Beethoven Klaviertrio op. 11 B-Dur (»Gassenhauer-Trio«, 1797)

Claude Debussy Klaviertrio G-Dur (1880)

Felix Mendelssohn Bartholdy Klaviertrio Nr. 1 d-Moll op. 39 (1839)

 

Das Programm des 6. Kammerkonzerts spannt einen Bogen über die Entwicklung des Klaviertrios im 19. Jahrhundert, von Beethoven bis Debussy. Den Auftakt macht das »Gassenhauer-Trio«, das im Finale einen echten Schlager der Zeit in Variationen bearbeitet: ein Terzett des seinerzeit populärsten Wiener Opernkomponisten Joseph Weigl.

Claude Debussy schrieb sein Klaviertrio G-Dur als 18-Jähriger für die russische Adelige Nadjeschda von Meck – die Mäzenin Peter Tschaikowskys hatte ihn als Klavierlehrer und Hauspianisten engagiert. Stilistisch sind die Vorbilder des jungen Komponisten zu erkennen: Schumann, Fauré, aber auch Tschaikowsky.

Felix Mendelssohn Bartholdy hingegen schrieb sein Klaviertrio Nr. 1 auf der Höhe seiner künstlerischen Entwicklung als Komponist und brillanter Pianist – begeistert rezensierte Robert Schumann das Werk als »das Meistertrio der Gegenwart«.

 

Mit Maike Roßner (Violine), Gottfried Roßner (Violoncello),

Christiane Frucht (Klavier)

 

 

 

In Kooperation mit dem

TERMINE & KARTEN

Termine

23.06.19So 11:00Karten