Unterwelt

UNTERWELT

Musik, Apps und Oper? – Dein Talent auf der Bühne!

Du möchtest gemeinsam mit 100 Jugendlichen, Opernprofis und Staatsorchester auf der Bühne des Opernhauses stehen? Dann suchen wir dich für unsere App-Oper »Unterwelt«!

 

Wen suchen wir?

Wir suchen dich, wenn du zwischen 14 und 19 Jahren alt bist und auf dich eine oder mehrere der folgenden Aussagen zutreffen:

Du bist neugierig auf neue Leute und Erfahrungen. | Du möchtest mit Apps Musik machen. | Du möchtest gerne auf der Bühne stehen. | Du hast Lust, mit Profis Dialoge, Choreographien, Songtexte oder Musik zu entwickeln. | Du möchtest gemeinsam mit anderen etwas Neues entstehen lassen.

 

Das Projekt ist übrigens kostenlos. Wichtig ist, dass du dabei bist – und auch bleibst!

 

Wie kannst du dabei sein?

Ganz einfach: Du kommst am Dienstag, 28. August 2018 zum Kick-Off ins Opernhaus. Über Treffpunkt und Uhrzeit informieren wir dich nach deiner Anmeldung unter unterwelt@staatstheater-hannover.de.

 

Was passiert bei »Unterwelt«?

Zehn Monate lang bekommst du mit weiteren 100 Jugendlichen Workshops von Profis in den Bereichen (App-)Musik, Schauspiel und Tanz. Dabei setzt ihr euch künstlerisch mit den Themen Liebe, Abenteuer und Abschied auseinander – genau wie der Mythenheld Orpheus, der dem Projekt als Inspiration dient. Mehr zum Stück erfährst du hier.

 

Neugierig geworden und Lust bekommen?

Dann melde dich für das Kick-Off an – und teile diese Seite oder diesen Flyer mit deinen Freunden!

 

Wann wird geprobt und aufgeführt?

Geprobt wird ab September 2018 immer dienstags von 17.00 bis 20.15 Uhr und in einzelnen intensiveren Phasen. Die Premiere von »Unterwelt« ist am Samstag, 29. Juni 2019. Weitere Aufführungen sind am Montag, 1. Juli 2019 und Dienstag, 2. Juli 2019.

 

Was ist eine App-oper und wie entsteht sie?

Eine App-Oper ist etwas ganz Neues – und du kannst sie mit erfinden! Du brauchst keine Vorkenntnisse, denn Musik-Apps auf Tablets lassen sich spielend leicht bedienen – und trotzdem entstehen dabei spannende Eigenkompositionen, Klangcollagen und Soundscapes. Bei unserer App-Oper werden »alte« Musik mit Opernsängern und Orchester und »neue« App-Musik nicht gegeneinander ausgespielt – sondern sollen sich  gegenseitig einbeziehen. So wird unsere gemeinsame App-Oper zum Sinnbild für die Kraft jedes Einzelnen, Visionen für ein neues Miteinander zu entwickeln.

 

 

 

In Kooperation mit

    

 

 

 

Mit freundlicher Unterstützung von